www.stromtankstellen.eu
Home Login Impressum Datenschutz
 
Hybrid-Auto Hybrid-Fahrzeug Energie-Fahrzeug Strom-Auto Tanken mit Strom

Sonstiger Einsatz für Energiespeicher

Das Speichern erneuerbarer Energien gehört zu den wichtigsten Einsatzgebieten von Energiespeichern. Darüber hinaus gibt es noch diverse andere Anwendungsgebiete, in denen Energiespeicher nötig sind.

Einsatz in Betrieben

Zur Abdeckung von Spitzenlasten und für die Gewährleistung einer unterbrechungsfreien Strom- und Notstromversorgung werden im betrieblichen Umfeld Stromspeicher eingesetzt. Strom- und Notstromversorgung stellt sicher, dass die elektrische Energieversorgung von energiesensiblen Einrichtungen wie zum Beispiel Krankenhäusern, Kraftwerken, Rechenzentren für Netzausfälle und Telekommunikationseinrichtungen gewährleistet werden kann.

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) sorgt für die unmittelbare Sicherstellung und kontinuierliche Versorgung elektrisch kritischer Lasten, falls es zu kurzen Unterbrechungen im Stromnetz kommen sollte. Ein kontrolliertes Abschalten wird bei längerem Ausfall der öffentlichen Versorgung durch die USV gewährleistet. Sie kann auch von einer Notstromversorgung abgelöst werden, falls es zu längeren Netzunterbrechungen kommt. Die Batteriesysteme und Schwungräder werden zur unterbrechungsfreien Stromversorgung angewandt und selbst die Notstromversorgung kann durch konventionelle Stromaggregate oder Batteriesysteme mit höherer Speicherkapazität gesichert werden.

Steckdosen
Steckdosen - Andreas Schindl - Fotolia.com

Die Überbrückungszeit bewegt sich im Normalfall in einem Bereich von ein paar Sekunden bis zu mehreren Stunden. Die technischen Lösungen, die den unterschiedlichen Anwendungsfällen entsprechen, verfügen über sehr weite Leistungsbereiche, die bis zu 20 MW umfassen können.

Hilfreiches Lastmanagement durch Energiespeicher

Die Spitzenlast, die jährlich nur sehr selten benötigt wird und durch Vorhaltung von Leistungsreserven gewährleistet werden kann, ist für industrielle Energieverbraucher eine höchst kostspielige Angelegenheit. Der Leistungspreisanteil der Stromkosten wird durch die höchste bezogene Last bestimmt. Das Lastmanagement ist ein überaus wichtiger Baustein des Stromversorgungssystems.

Industrielles Lastmanagement versucht also die maximale Last zu verringern, und steile Leistungsspitzen durch Energiespeicher zu sichern. So kann die Leistungsaufnahme aus dem Netz reduziert werden. Der konventionelle Kraftwerkpark muss Schwankungen bei der Stromerzeugung aus Wind- und Sonnenenergie ausgleichen können, und auch solche die aus einer unstabilen Nachfrage herrühren kompensieren. Somit müssen flexible Komponenten in das Stromversorgungssystem eingebracht werden, damit Lasten der Nachfrageseite entsprechend verschoben werden können. Das kann durch die Nutzung von flexiblen Lasten bewerkstelligt werden. Dies nennt man auch Demand Side Management oder kurz DSM.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elektro-Fahrzeuge Hybrid-Fahrzeug Volt-Fahrzeuge Hochleistungsbatterie Energie-Auto

 

Bild Quelle
Tesla Roadster Creative Commons Creative Commons
Diese Grafik ist lizenziert unter der Creative Commons-Lizenz Attribution ShareAlike 2.0
Quelle: Wikipedia
Button e-Tankstelle suchen Visual Concepts - Fotolia.com