www.stromtankstellen.eu
Home Login Impressum Datenschutz
 
Hybrid-Auto Hybrid-Fahrzeug Energie-Fahrzeug Strom-Auto Tanken mit Strom

Infrastruktur Elektromobilität – überall laden

Heutige Ladestationssysteme arbeiten in den meisten Fällen nach dem Prinzip, dass seine Elektrofahrzeugnutzer sich für einen oder mehrere Anbieter vorab entscheiden und einen Vertrag mit diesem abschließen muss. Die Bezahlung erfolgt an Hand der von der Ladestation erfassten Energiemenge oder aber auch der Ladezeit. Dies führt zu einem komplizierten und aufwendigen Abrechnungssystem, da momentan mehr Elektrotankstellen benötigt werden als Elektrofahrzeuge auf den Straßen unterwegs sind. Aus diesem Grund gibt es auch andere Denkansätze, die die Ladestationstechnik vereinfachen sollen.

Das Modell Ubitricity als Ladesystem für Elektroautos

Ideal wäre ein flächendeckendes Ladesystem, dass keinerlei Anmeldungen und bürokratischen Aufwand benötigt. Es soll quasi ein „Ladesystem für Jedermann“ werden. Hierfür kann jeder seine Streckdose zu Hause zur Verfügung stellen und somit die Elektromobilität in Europa und auch weltweit voranbringen. Erste Ansätze hierfür bietet das Konzept Ubitricity. Hierbei befindet sich in jedem Elektrofahrzeug ein Stromzählersystem in Form eines Ladekabels das man mitführt. Die Ladung soll an handelsüblichen Schukosteckdosen erfolgen wobei wohl ein recht kostengünstiger Adapter dafür erforderlich sein soll . Dies bedeutet, dass zunächst keine Schnellladung möglich ist. Das System macht somit Sinn bei längeren Standzeiten, etwa am Arbeitsplatz oder an Straßenlampen vor einem Gebäude in der Stadt. Die Anmeldung an der Elektrotankstelle erfolgt über das Mobilfunknetz. Dabei meldet sich sozusagen das Fahrzeug selbst an und nicht wie bei normalen Ladesystemen üblich, die Ladestation. Der Nutzer erhält anschließend eine Rechnung zugesandt. Das Abrechnungsmodell erfolgt nach Zeit oder Energiemenge, wobei eventuell sogar spezielle Elektroautotarife möglich sind.

TheNewMotion als Anbieter günstiger Ladestationen

Das Laden an öffentlichen Stromtankstellen ist bislang häufig mit hohen Kosten verbunden. Die Stromkosten für eine Ladung liegen teilweise weit über denen bei einer Ladung zu Hause. Der Anbieter TheNewMotion versucht hier mit seinem Konzept eine Alternative anzubieten. Der Grundgedanke hierbei ist, dass die Ladestation für jedes Fahrzeug funktioniert und deshalb offen für alle Fahrzeugtypen ist. Zudem ermöglicht eine App dem Nutzer eine zielgerichtete Wegführung zum nächsten Ladepunkt.

Intelligentes Laden überall als Schlüssel zum Erfolg für die Elektromobilität

Um Elektrofahrzeuge im großen Stil erfolgreich auf dem Markt einführen zu können, bedarf es eines intelligenten und unkomplizierten Ladesystems. Es darf keine aufwendige Bürokratie zum Laden notwendig sein. Daher muss ein solches Konzept so aufgebaut sein, dass jedermann überall laden kann. Ideal wäre hier ein System zu entwickeln, wo Elektrofahrzeugfahrer sich gegenseitig ihre Ladestationen zur Verfügung stellen. Hier lässt sich ideal ein Konzept mit regenerativen Energiequellen realisieren. So kann der Überschuss aus einer Photovoltaikanlage einem anderen Elektroautofahrer als sehr günstige Stromtankstelle zur Verfügung gestellt werden. Im Gegenzug kann der Besitzer der Photovoltaikanlage bzw. einer anderen Energieerzeugungsanlage dann bei dem anderen zu Hause tanken. Eine gewisse Ähnlichkeit mit dieser Idee hat das Modell das bei Park & Charge praktiziert wird, bisher wurde dieses System allerdings vor allem von eher altruistisch orientierten Menschen genutzt weil es noch gewisse Schwierigkeiten bei der Alltagstauglichkeit aufweist. Das schon seit ziemlich langer Zeit praktizierte Konzept von Park & Charge hat z.B. den Nachteil dass bei diesem Modell an den meisten Stationen praktisch keine wirkliche Schnellladung möglich ist. Damit sich die Elektromobilität aber tatsächlich durchsetzt ist es erforderlich dass die Reichweite von E-Autos, durch Akkus mit höherer Kapazität und durch schnelles Laden an so ziemlich jedem Ort, stark ausgeweitet wird.

Der Kauf des „richtigen“ Elektroautos entscheidet über die Alltagstauglichkeit und die Reichweite

Dieses „überall Laden“ ist derzeit aufgrund von der unbefriedigenden Elektromobilitäts Infrastruktur mit den meisten Elektroautos also noch eine ziemliche Utopie. Um im Moment nicht nur theoretisch sondern auch praktisch eine große Reichweite mit dem eigenen E-Auto zu haben ist es entsprechend sehr wichtig dass man sich vor dem Kauf eines Elektrofahrzeugs ausführlich informiert, denn einige E-Auto Modelle bieten hier schon relativ viel Alltagstauglichkeit. Dabei sollte man sich über das Thema Anschluss- bzw. Ladesysteme, über Bezahlsysteme, über die Kompatibilität des Steckers vom geplanten E-Auto im Hinblick auf die Anzahl der dafür verfügbaren Ladestationen und zu vielen anderen Aspekten ausführliche Gedanken machen. Bei dieser Entscheidung gibt es jedoch sehr viele Fallstricke so dass dringend zu empfehlen ist sich eine gute und neutrale Beratung einzuholen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elektro-Fahrzeuge Hybrid-Fahrzeug Volt-Fahrzeuge Hochleistungsbatterie Energie-Auto

 

Bild Quelle
Tesla Roadster Creative Commons Creative Commons
Diese Grafik ist lizenziert unter der Creative Commons-Lizenz Attribution ShareAlike 2.0
Quelle: Wikipedia
Button e-Tankstelle suchen Visual Concepts - Fotolia.com